Fallstudie 5

Veralit-Niresist nicht nur für den Automotive-Sektor: Tribologische Heraus-forderung gemeistert

In Ausgleichsgetriebegehäusen bilden die
Grenz- bzw. Kontaktflächen den eigentlichen
Funktionsbereich der Anlaufscheibe, die mit dem Axialantriebsrad in Kontakt steht. In Grenz-situationen kann im Getriebe, beziehungsweise zwischen den Bauteilen, eine Differenzdrehzahl von 500 min –1 auftreten.
In den bisherigen Versuchen, bei denen gehärtete und nitrierte Scheiben verwendet wurden, hielten die Scheiben einer derart hohen Axialkraftbeanspruchung nicht stand.

Veralit empfahl für dieses komplexe tribo-logische System, in dem bestenfalls Misch-reibung und schlimmstenfalls Festkörperreibung auftritt, eine Veralit-Niresist-Beschichtung. Sie bietet maximale Verschleissfestigkeit und bleibt dank ihrer Struktur auch bei hohen Temperaturen stabil.
Dies ist gerade bei Adhäsionsverschleiss von Vorteil. Die Tests auf dem Prüfstand zeigen positive Resultate.

<< zurück zur Übersicht